China

Den meisten Europäern erscheinen die Umgangsformen der Chinesen

als rau und unhöflich - und doch haben wir in kaum einen Land soviel Hilfsbereitschaft und Herzlichkeit erfahren wie in China.

 

Unsere "grosse Liebe" auf dem asiatischen Kontinent!



Deutschland

Eher flach im Norden und zunehmend bergig im Süden, findet sich in fast jeder Himmelsrichtung ein traditionsreiches Klettergebiet.

 

U.a. eines unserer Lieblings-Sportklettergebiete: Den Ith!



Hong Kong

Offiziell ist die ehemals britische Kolonie schon 1997 wieder an China zurück gegeben worden - doch die Verhaltensweisen und "Anstandsvorstellungen" unterscheiden sich teilweise so grunglegend von denen der Festlandchinesen, dass es deswegen immer wieder zu Lästereien und Streit kommt.

 

Wusstest du eigentlich, dass diese gigantische Handelsmetropole aus insgesamt 234 Inseln besteht und zu 70% unbebaut ist?



Indien

Das "Land der unbegrenzten Verrücktheiten". Die Emotionen beim Reisen wechseln so oft und grundlegend wie die gewonnenen Eindrücke.

Doch nicht nur die soziale Ungerechtigkeit und das, den Alltag immer noch prägende Kastensystem -  sondern auch die Neugierde, Gastfreundlichkeit und das warmherzige Lächeln der Menschen sind in dieser Form einzigartig.

 

Und so ist es vor allem Letzteres, dass uns immer wieder dort hin zurück zieht!



Italien

Gilt doch schon das italienisch sprachige Tessin als Sonnenstube der Schweiz, so waren - wenn es selbst dort regnete - die Felsriegel um Finale schon des öfteren die Rettung unserer Kletterpläne. Zusammen mit den wilden Regionen der italienischen Alpen bietet Italien eine erstaunliche Vielfalt an Möglichkeiten ...

 

... und liegt - seit unserem Umzug in die Schweiz - zudem noch fast "um die Ecke".



Kuba

Die "letzte standhafte Festung gegen den Kapitalismus" oder "nur" eine

der vielen diktatorischen Systeme dieser Erde mit real existierender Zwei-Klassen-Gesellschaft? Für die meisten Menschen verkörpert die kleine

Insel bedingungslos entweder das Eine oder das Andere.

 

In Geschichte und Gegenwart Kubas scheint beides allerdings zu

einer nur schwer trennbaren Einheit zu verschmelzen ...



Laos

Im Vergleich zu ihren Nachbarn scheinen die Laoten zwar eher schüchtern und zurückhaltend zu sein, stehen ihnen aber in Sachen Hilfsbereitschaft und Freundlichkeit in nichts nach.

 

In mancherlei Hinsicht, ist schon dieses Grund genug für eine Reise - und die Landschaft dort ist es sowieso.



Myanmar

Ein Land im Umbruch. Kaum ein asiatisches Land bietet flächendeckend so viel "Ursprünglichkeit" wie Myanmar. Doch gleichzeitig ist der Wunsch nach gesellschaftlicher Veränderung und politischer Öffnung deutlich spürbar.

 

Für die Menschen dort ein schwieriger Spagat zwischen dem Kampf für mehr Freiheit und der Gefahr von neuen (wirtschaftlichen) Abhängigkeiten.



Norwegen

Nicht nur zur Polarnacht kann man auch in Europa noch unendliche

Weiten, Ruhe und Einsamkeit finden. Die beeindruckende Natur ist von

rauer Schönheit ...

 

... und jederzeit eine Reise wert!



Patagonien

Das "Land des Windes" vereint die rauen Landstriche der argentinischen und chilenischen Wildnis zu einem einzigen Paradies für Liebhaber ungebändigter Naturgewalten und endloser Weite.

 

Nicht umsonst gilt Patagonien noch immer als einer der unzugänglichsten

Orte unseres Planeten und garantiert (auch) dadurch in jeder Hinsicht einzigartige (Reise-) Erlebnisse.



Schweiz

Unsere Wahlheimat. Eine wunderschönes Fleckchen Erde, ein riesiges Outdoor-Paradies ...

 

... und vielleicht ja sogar unser persönliches "Panama".



Spanien

Definitiv eins der ganz grossen Sportkletter-Paradiese. Mit der sich in endlos scheinender Reihe an einander kettender Felswände, ist Spanien wie geschaffen für einen längeren Klettertrip."Wildes" campen mit dem Bus wird (noch) fast überall toleriert und die Kletter-Community ist so vielfälltig wie international.

 

Nicht nur an "Rest-Days" prägt die sprichwörtige spanische Gelassenheit das Kletterer-Leben! Immer schön "tranquillo" eben ...



Taiwan

Taiwan bietet nicht nur abwechslungsreiche Natur und fantastisches Essen, sondern auch eine lokale Kletter-Community, deren Ausstrahlungskraft und Gemeinschaftsgefühl wir in dieser Form nirgendswo sonst erlebt haben.

 

Trotz der grossen Entfernung ist die Sehnsucht nach einem Wiedersehen unserer dort gewonnen Freunde noch immer ungebrochen!



Thailand

Auch wenn viele ehemals paradiesische Orte mittlerweile hoffnungslos dem massenhaften Party-Backpacker-Ansturm zum Opfer gefallen sind, lohnt sich vor allem eine Entdeckungsreise in die (noch) weniger bekannten Regionen (wie z.B. dem Isaan).

 

Kurz gesagt muss man im Falle Thailands einfach nur die "must do"s und "must see"s der gängigen Reiseliteratur meiden ... dann passt's!



Türkei

Kaum ein Ort war bisher so Tramper-freundlich wie Geyikbayiri - und in fast jedem Auto, welches uns mitgenommen hat, war mindestens eine Person, die schon in Deutschland gelebt hat & fliessend deutsch sprach. Doch auch an jedem anderen Ort kann man die oft gelobte Gastfreundschaft und Hilfsbereitschaft erfahren ... nur kommuniziert man halt (wie gewohnt) mit Händen und Füssen.

 

Für die türkische Variante des "German-Kaffeekränzchen" müsst ihr allerdings ins JoSiTo fahren!